Funktionen für Führungskräfte

Fuehrungskraft Foto

Ein Vorgesetzter muss die Möglichkeit haben, die Arbeitsleistung und Anwesenheiten seiner Mitarbeiter zu prüfen. In einer modernen, durch die zunehmende Digitalisierung geprägten Arbeitswelt ist das häufig nicht einfach. Gleitzeit, Home-Office, Telearbeit, spontane Geschäftstermine oder ein insgesamt ortsunabhängiger Arbeitsalltag – die Digitalisierung der Arbeitswelt führt in großem Maße zu immer flexibleren Arbeitszeitmodellen. In der modernen Arbeitswelt ist die exakte Erfassung von Arbeitszeiten für Arbeitgeber und Arbeitnehmer relevanter als je zuvor.

In einer kurzen Übersicht finden Sie hier die wichtigsten Funktionen der digitalen Zeiterfassung für Führungskräfte und Vorgesetzte:

Mitarbeiter Übersicht

Zum Start der digitalen Arbeitszeiterfassung werden hier die einzelnen Accounts für alle Mitarbeiter angelegt. Die Accounts können ganz an die Bedürfnisse der Mitarbeiter und des Unternehmens oder der Arbeitseinheit angepasst werden. Die Auswahl unterschiedlicher Arbeitsmodelle und das Anlegen individueller Accounts ist in wenigen Schritten getätigt. In der Übersicht sind die Arbeitszeiten aller Mitarbeiter abrufbar. Hier lassen sich Zeitkonten und Zeitnachweise einsehen und Vorgesetze erhalten Einsicht in Urlaubskontingente oder andere Abwesenheitstage. Wenn sich das Team erweitert, können jederzeit neue Mitarbeiterkonten angelegt und nicht mehr benötigte Accounts entfernt werden.

Grafik Mitarbeiter Übersicht
Grafik Zeitnachweis Mitarbeiter

Zeitnachweis

Der Zeitnachweis gibt Auskunft über die individuellen Arbeitszeiten eines Mitarbeiters. Mit dem Zeitnachweis behalten Vorgesetzte nicht nur stets den Überblick, sondern können gleichzeitig die gesetzliche Dokumentationspflicht erfüllen. Der Zeitnachweis dient zudem als Grundlage, wenn die Zeitkonten der Mitarbeiter/innen auf die Einhaltung der arbeitszeitrechtlichen Vorgaben überprüft werden sollen. Die individuellen Zeitnachweise sind jederzeit abrufbar, können zur Ablage als PDF heruntergeladen und beliebig häufig ausgedruckt werden.

Auswertungen

Ein Vorgesetzter möchte wissen, wann die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter morgens kommen und wann sie den Arbeitsort wieder verlassen? Oder wann welches Teammitglied wieviele Urlaubstage nimmt? Mit dem Tool von Arbeitszeiterfassung.com lässt sich nach verschiedenen Parametern filtern, sodass die Führungskraft einen schnellen Überblick der unterschiedlichen Zeitbuchungen erhält. So kann etwa die Einhaltung der 10-Stunden-Höchstarbeitsgrenze pro Tag oder die Einhaltung der wöchentlichen Höchstarbeitszeit – in der Regel 48 Stunden pro Woche – schnell und einfach überprüft werden.

Grafik Auswertungen
Grafik Konto-Einstellungen

Unternehmenseinstellungen

Kein Unternehmen gleicht dem anderen. Deshalb sind individuelle Unternehmenseinstellungen bei der digitalen Zeiterfassung unabdingbar. Bei Arbeitszeiterfassung.com hat der Vorgesetzte die Möglichkeit, einige grundlegende Angaben zum Unternehmen zu hinterlegen, damit Kontoeinrichtung und Rechnungsstellung individuell angepasst sind. Es wird festgelegt, welche Tage zu den Betriebstagen zählen und welche Tage als gesetzliche Feiertage ausgewiesen werden sollen. Genauso können bestimmte Regelungen zur Einhaltung der Pausenzeiten hinterlegt werden oder Urlaubsregelungen des betreffenden Unternehmens festgelgt werden. Als Administrator kann ein Vorgesetzter die Unternehmenseinstellungen jederzeit aktualisieren. Alle Änderungen werden im Aktivitätenprotokoll gespeichert und bleiben somit stets nachvollziehbar.

Arbeitszeiten online erfassen und Dokumentationspflicht erfüllen

Grafik Deutsches Rechenzentrum

Deutsches Rechenzentrum

Grafik SSL-Verschlüsselung

Durchgehend SSL-verschlüsselt

Grafik DSGVO-Verordnung

EU-DSGVO konform