5 Vorteile der digitalen Arbeitszeiterfassung

von Simon Maier | 6. September 2019

Was sind die Vorteile der digitalen Arbeitszeiterfassung? Und warum ist die gesetzliche Pflicht zur Zeiterfassung sowohl für Arbeitgeber als auch für Arbeitnehmer ein fairer Deal? Wir nennen 5 Gründe, die zeigen, warum sich die exakte Zeiterfassung wirklich für jeden lohnt.

Foto Desk mit Laptop

# 1 Mehr Transparenz

Wenn sich Arbeitgeber und Arbeitnehmern darauf einigen, Arbeitsbeginn und Arbeitsende regelmäßig zu erfassen, bedeutet das für beide Seiten mehr Transparenz und Klarheit. Der „Fairness-Faktor“ steigt enorm an, weil Arbeitszeiten minutengenau und absolut korrekt abzurechnen sin. Auch bei Abwesenheiten, Urlaubstagen oder Krankheitstagen können sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer treten weniger Rückfragen auf, wenn alles korrekt dokumentiert ist. Im besten Fall können An- und Abwesenheiten auch noch Jahre später eingesehen werden.

# 2 Gesetzliche Vorgaben erfüllen

Seit dem Urteil des Europäischen Gerichtshofes vom Mai 2019 ist klar, dass die Zeiterfassung für alle Firmen innerhalb der EU Pflicht ist. Arbeitgeber sind verpflichtet, die Arbeitszeiten ihrer Mitarbeiter systematisch zu erfassen und dokumentieren. Es gilt, Arbeitsbeginn und Arbeitsende ebenso wie Pausenzeiten genau zu dokumentieren mindestens zwei Jahre zu speichern. Mit dem Tool zur digitalen Arbeitszeiterfassung von Arbeitszeiterfassung.com werden übrigens alle Vorgaben rund um die gesetzliche Dokumentationspflicht erfüllt.

# 3 Arbeitnehmerrechte schützen

Sobald die Arbeitszeiten digital erfasst werden, kann man genau überprüfen, ob sie im zeitlichen Rahmen bleiben. Überschreitungen der täglichen, bzw. wöchentlichen Höchstarbeitszeit oder das Nichteinhalten von Ruhepausen können mit der exakten Arbeitszeiterfassung verringert werden.

# 4 Arbeitszeitnachweis zum Ausdrucken und Abspeichern

Mit dem Zeitnachweise können Arbeitnehmer ihre individuellen Arbeitszeiten einsehen und sicherstellen, dass korrekt abgerechnet wird. Der Nachweis dient in manchen Fällen auch zur Vorlage bei Versicherungen und Ämtern. Insbesondere bei Gleitzeit-Modellen ist die Aufzeichnung von Arbeitszeiten essenziell, da Arbeitsbeginn und Arbeitsende meist nicht exakt festgelegt sind. Auch bei bestimmten Arbeitszeitmodellen wie z.B. der Telearbeit oder dem mobilen Arbeiten kann die erbrachte Arbeitsleistung zuverlässig dokumentiert und nachgewiesen werden.

# 5 Lohn- und Gehaltsabrechnung erleichtern

Vorbei sind die Zeiten, in denen am Monatsende noch handschriftlich abgerechnet wurde. Die digitale Arbeitszeiterfassung ermöglicht am Ende eines Monats einen genauen Überblick über geleistete Arbeitsstunden. Die meisten Tools zur Online-Zeiterfassung liefern alle erforderlichen Daten, die zur exakten Entgeltabrechnung benötigt werden.

Arbeitszeiten online erfassen und Dokumentationspflicht erfüllen

Grafik Deutsches Rechenzentrum

Deutsches Rechenzentrum

Grafik SSL-Verschlüsselung

Durchgehend SSL-verschlüsselt

Grafik DSGVO-Verordnung

EU-DSGVO konform